Qi Gong für mehr Ausgeglichenheit

 

Qi Gong ist Meditation in Bewegungen. Die fließenden Bewegungen führen somit zu Ausgeglichenheit, Wohlbefinden und Gesundheit.

 

 

 

Die Übungen des Qi Gong:

 

  • regulieren die Wirbelsäule / die Körperhaltung

  • fördern die Beweglichkeit der Muskeln, Gelenke und Sehnen

  • stärken die Körperorgane, das Immunsystem und
    die Gesundheit

  • regulieren und vertiefen die Atmung

  • stärken und harmonisieren die Lebensenergie

  • stabilisieren das Nervensystem

  • beruhigen die Emotionen und die Gedanken

  • bauen Stress gezielt ab

 

 

 

Kursbeginn: Mittwoch, 10.10.2018

 

Uhrzeit : 10°° - 11°° Uhr

 

Dauer : 10 Einheiten

 

Kursgebühr: 85.- € bzw. 60.- € für TVP-Mitglieder

 

Der Kurs wird von den Krankenkassen bezuschusst!

 

Ort : TV Vereinsheim, Lessingstraße

 

(gegenüber der Feuerwehr), 76661 Philippsburg

 

Leitung : Annette Villhauer,
Qi Gong Lehrerin
Ernährungs- & Gesundheitsberaterin

 

 

 


Gaukinderturnfest 2018

Der TV Untergrombach richtete am 08. Juli das diesjährige AOK Kinder- und Jugendturnfest des Kraichturngaus Bruchsal aus.

Insgesamt vier Goldmedaillen, eine Silbermedaillen und vier Bronzemedaillen konnten die Starter des TV Philippsburg erringen. Ein herzliches Dankeschön an das gesamte Trainerteam sowie die vor Ort eingesetzten Kampfrichter Ralf Friedrich, Axel Baumann und Lukas Kohout.

Geräte 4-Kampf AK 10/11

6. Maximilian Weinhard     54,00 Punkte
7. Bastian Löhlein              53,80 Punkte

10. Levin Bailer                   53,40 Punkte
LA 3-Kampf AK 8/9

6. Max Thürmer                   1.715 Punkte

Geräte 4-Kampf AK 8/9
1. Max Wegner                    54,70 Punkte
7. Izet Cej                              50,50 Punkte

9. Jason Tavernier              47,20 Punkte
14. Valentin Walter             43,70 Punkte

Geräte 4-Kampf AK 6/7

1. Mats Heiler                       49,00 Punkte
3. Tanik Cej                          46,30 Punkte
4. Robert Plitzschke           45,70 Punkte

5. Emil Weinhard                45,30 Punkte
6. Nathan Kasanpawiro     45,20 Punkte
7. Ben Kritzler                      44,00 Punkte

8. Nikita Bauer                     42,70 Punkte

PK


Gauliga Finale

Am 14. Juli 2018 versammelten sich alle elf Mannschaften der Gauliga B sowie im zweiten Durchgang sieben Mannschaften der Gauliga A in Philippsburg um das Finale auszuturnen.
Alissa Wegner, Aurora Coenen, Lilly Neumann, Nelly Freding und Lea Penkert belegten in der Vorrunde Platz 5. Los ging der Wettkampf am Barren. Hier war Aurora mit 12,40 Punkte in ihrem Element. Weiter ging es zum Balken. Hier turnte Nelly eindrucksvolle (10,10 Punkte) dicht gefolgt von Lilly (10,00 Punkte). Am Boden zeigten alle Fünf schöne Übungen. Dann folgte schon das Schlussgerät Sprung. Lea zeigte zum ersten Mal unter Wettkampfbedingung einen Überschlag über den Sprungtisch und die Freude war riesig 11,30 Punkte sagen alles. Nur Alissa zeigte noch den Überschlag und erreichte 11,80 Punkte. Jetzt ging das Zittern bis zur Siegerehrung los. Würden die Mädels einen vierten Platz und damit ihr Ziel einen neuen Turnanzug für die nächste Saison erreichen? Und sie schafften es. Alissa, Aurora, Lilly, Nelly und Lea waren nicht unglücklich über den undankbaren vierten Platz, die Freude das gewünschte Ziel erreicht zu haben war viel größer. 

 

Die größeren Turnerinnen Chiara Steinel, Christine Schukmann, Elena Steinel, Leah Ginz und Emily Ibbe lagen nach der Vorrunde auf dem vierten Platz. Der Wettkampf ging auch hier am Barren los. Emily erreichte 12,15 Punkte. Dicht gefolgt von den Steinel-Schwestern. Am Balken ließ sich Leah nicht beirren und punktete vor Chiara. Danach ging es zum Boden. Drei hohe 11er Wertungen durch Chiara, Elena und Emily folgten. Am Sprung konnte dann endlich Christine ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Nachdem der ganze Prüfungsstress beendet und das Zeugnis überreicht wurde, war ihr gezeigter Yamashita dem Kampfgericht 12,10 Punkte wert. Elena und Emily zeigten beide einen Überschlag und waren zufrieden. Glücklicherweise kamen die Fünf trotz der hochsommerlichen Temperaturen ohne Verletzungen durch den Wettkampf. In der Abschlusstabelle konnten die Turnerinnen ihre Platzierung halten und mit erhobenem Haupt die Sporthalle mit dem 4. Platz verlassen.
Es war eine eindrucksvolle Liga-Saison. Viel Zeit, Schweiß und Energie wurden von den Turnerinnen und den Trainern in der Vorbereitungszeit investiert. Krankheit, Schule und manches Leistungstief mussten kompensiert werden. Als Mannschaft sind sie gereift und haben unendlich viele Erfahrungen gesammelt.

 

Ken

 


Gaukinderturnfest 2018

Am Sonntag, 8. Juli, trafen sich in Untergrombach insgesamt 528 angemeldete Kinder und Jugendliche aus 19 Vereinen zum größten Turnertreffen in der Region.

Wie schon für viele andere Kinder zuvor wurde das AOK Kinder- und Jugendturnfest des Kraichturngaus Bruchsal zum willkommenen Einstieg in eine mitunter verheißungsvolle Turnkarriere genutzt. Die Anspannung während den Übungen, aber auch die Freude am Turnen war den teilnehmenden Mädchen ins Gesicht geschrieben.

Ein herzliches Dankeschön an Christine Schukmann und Chiara Steinel für ihren Kampfrichtereinsatz sowie an das Trainerteam für die im Vorfeld geleisteten Übungsstunden.

Geräte 4-Kampf AK 14 - 15

6. Nelly Freding                   55,60 Punkte
Geräte 4-Kampf AK 13

12. Selin Önkol                   53,60 Punkte

Geräte 4-Kampf AK 12
1. Emily Ibbe                        59,70 Punkte
Geräte 4-Kampf AK 10

3. Aurora Coenen               56,60 Punkte

3. Michelle Rupp                 56,60 Punkte

8. Viktoria Gette                   54,90 Punkte

9. Alissa Wegner                 54,40 Punkte

20. Theresa Lamm              50,20 Punkte

Geräte 4-Kampf AK 8
2. Laetitia Fofana                53,70 Punkte
5. Scarlett Ginz                    52,20 Punkte
14. Mayleen Ibbe                49,10 Punkte
Geräte 4-Kampf AK 7

1. Franziska Braun             50,30 Punkte
15. Alexandra Burbach      47,30 Punkte
25. Kim Abelhans               46,00 Punkte
Geräte 4-Kampf AK 6

3. Lada Rusanova              48,40 Punkte
9. Jana Frank                      43,00 Punkte

13. Laura Olenberger         41,40 Punkte
Ken


Vorrunde Bezirksklasse

Am zweiten Wettkampftag (16.06.18) musste die Kraichgauriege den Gegnern in Hettingen die Tabellenpunkte überlassen. Völlig überraschend konnten die Kraichgauer mit den Philippsburger Turnern David Abert, Axel Baumann, Adrian Gilliar und Daniel Jäckle den Boden gewinnen. Den Barren konnte man mit 0,05 Punkten wieder für sich entscheiden, und auch das Reck konnten die Kraichgauer gewinnen. In der Endabrechnung hatten beiden Mannschaften drei Geräte gewonnen. Der Wettkampf ging mit 195,35 zu 191,95 Punkte an den FC Viktoria Hettingen.

Trotz Saisonbestleistung unterlagen die Bezirksklasseturner der TG Kraichgau (192,30) am dritten Wettkampftag dem Tabellenführer SG Kirchheim (203,45) aus Heidelberg in der Mehrzweckhalle in Kronau (23.06.18). Vom TV Philippsburg gingen Michael Springer, Axel Baumann, Daniel Jäckle und Adrian Gilliar an den Start.

Der Boden und das Seitpferd ging klar an die Turner aus Kirchheim. Die Ringe und der Sprung konnten die TG-Turner wieder für sich entscheiden. Barren und Reck entschieden die Turner aus Kirchheim, wenn auch knapp, wieder für sich.

Mit einer knappen Niederlage kehrten die TG-Turner am vierten Wettkampftag aus Mannheim Seckenheim zurück. Im Seckenheimer „Schloss“ reichten 181,70 Punkte nicht um die TSG Seckenheim (184,45) zu besiegen. Vom TV Philippsburg waren an historischer Turnstätte am Start David Abert, Axel Baumann, Adiran Gilliar und Daniel Jäckle.

Beim Ligafinale am 21. Juli in Kehl-Kork treten die Jungs um 10:30 Uhr ihren Wettkampf an.

Ken



Die Vorrunde ist beendet

Am 23.06.2018 versammelten sich die ersten beiden Mannschaften des TV Philippsburg in Odenheim um den letzten Vorrunden Wettkampf der Saison zu bestreiten.
Die Kleinen Alissa, Aurora, Lilly, Lea und Nelly starteten den Wettkampf am Barren. Lea war hier die Beste. Danach folgte der Zitterbalken und Aurora war hier die Beste der Mannschaft. Danach ging es weiter an den Boden. Hier durften alle Fünf zum ersten Mal den olympischen Boden, der auch bei den Olympischen Spielen in Rio lag, ausprobieren. Diese “Tumbling-Bahn“ ist für seine „Trampolin“ Eigenschaft bekannt. Dieser Herausforderung stellten sich die Fünf mit Bravour. Die Übungen wurden sehr gut ausgeführt und die Kids gleich dreimal mit 12 Punkte bewertet. 12,50 Punkte war die höchste Wertung für Nelly. Gut gelaunt ging es an den Sprung, hier war Alissa mit 11,15 Punkte die Beste, außerdem zeigte sie auch zum ersten Mal unter Wettkampfbedingung einen neuen Sprung. Nicht zu vergessen ist Lilly Neumann, die immer wieder als zuverlässige Punkteliefrantin an jedem Gerät der Mannschaft zur Stabilität verhalf.
Die ersten fünf Mannschaften lagen bei der Siegerehrung sehr dicht beeinander. So verfehlte der TV Philippsburg mit 0,05 Punkte den dritten Platz und um 0,25 Punkten den zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch zum wohlverdienten vierten Platz.

Nun zu den Großen. Christine, Chiara, Elena, Leah und Emily gaben alles um weit vorne mitzuturnen. Der Wettkampf begann wie bei den Kleinen am Stufenbarren. Hier war Emily die Beste. Danach folgte der Zitterbalken. Hier lief alles ohne große Probleme und Leah war die Beste am Gerät. Danach ging es weiter an den Boden.  Die Übungen auf der ungewohnten Tumbling-Bahn verliefen gut. 13,00 Punkte legte Elena, die sehr gut mit den Eigenschaften der Bodenbahn klar kam, vor. Doch ihre Schwester Chiara erhielt sogar 13,40 Punkte für ihre Bodenkür. Dann ging es noch zum Sprung. Nachdem auch hier alle Sprünge in den Stand geturnt wurden warteten die Turnerinnen auf die Siegerehrung. Christine, die immer wieder mit ihrem Ausdruck auf sich aufmerksam machte, stand in dieser Ligarunde durch ihre Prüfungsvorbereitungen nur eingeschränkt zur Verfügung.
Bei der Siegerehrung wurde die Mannschaftsleistung belohnt und die Turnerinnen des TV Philippsburg gewannen den Wettampf.

Vorschau Gauligafinale 14. Juli in Philippsburg

1. Durchgang Gauliga B

mit Aurora Coenen, Nelly Freding, Lilly Neumann, Lea Penkert und Alissa Wegner

9:30 Wettkampf-Beginn 

ca. 13 Uhr Siegerehrung

2. Durchgang Gauliga A

mit Leah Ginz, Emily Ibbe, Christine Schukmann, Chiara und Elena Steinel

14:30 Uhr Wettkampf-Beginn

ca. 17 Uhr Siegerehrung

Ken


Turnfest Weinheim Teil 2

Die Mädchen vom Turnverein durften erneut Turnfest-Feeling erleben.

Chiara Steinel und Christine Schukmann machten sich am 01. Juni gleich morgens um zehn Uhr mit dem öffentlichen Nahverkehr in Richtung Turnfeststadt Weinheim auf. Die Turnfestmeile wurde erkundet bevor gegen Nachmittag der Wettkampf losging. Das warme Wetter und der Fußweg zur am „Berg“ gelegenen Halle war vielen Mädels anzusehen. Chiara und Christine bemühten sich das Beste draus zu machen. Eine warme Sporthalle sind sie ja gewöhnt. Nach einer soliden Balkenübung folgte eine entspannte Bodenübung. Am Sprung wurden beide vom Kampfgericht sehr streng bewertet. Am Stufenbarren wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert. Bei der anschließenden Siegerehrung erreichte Chiara Platz vier gefolgt von Christine auf Platz fünf.

Elena Steinel, Leah Ginz und Emily Ibbe machten sich am nächsten Tag mit ihrer Trainerin ebenfalls mit dem öffentlichen Nahverkehr zur Turnfeststadt Weinheim auf. In der Altersklasse AK14/15 startete Elena und zeigte einen konstanten Wettkampf und wurde mit Platz 15 belohnt. Leah und Emily starteten in der Altersklasse 12/13 und erreichten in einem großen Teilnehmerfeld Platz 17 durch Emily und Platz 27 durch Leah. Nach der Siegerehrung ging es erst mal zu den großen Jungs. Hier wurde aber noch geturnt, sodass die Mädels zusammen mit den jüngeren Jungs schon mal zum Italiener Essen gingen. Anschließend besuchten die Jüngsten des TV Philippsburg -frisch gestärkt- die TUJU Party und tanzten sogar auf den Tischen.

Ken

Landesturnfest Weinheim Teil 1

Während des Landesturnfest in Weinheim gingen auch die Turner des TV Philippsburg an den Start. Alexander Baumann und Axel Baumann starteten in der LK 3. Trotz sehr starker Konkurrenz konnte Axel den 18. Platz und Alexander den 42. Platz belegen.

Beim Wahlwettkampf dem größten Wettkampfangebot mit fast 2000 Teilnehmer gingen drei Philippsburger an den Start. In der Altersklasse 12-13 startete Egor Soldatov das erste Mal bei einer solchen Großveranstaltung und erreichte den 43. Platz. Marcel Fetzner belegten in einem großen Teilnehmerfeld der Altersklasse14-15 mit schön geturnten Übungen Platz 81. Bei den Senioren ging Peter Kieckeben an die Geräte, mit Platz 21 erreichte er einen Platz im vorderen Drittel des Teilnehmerfeldes.

Mit David Abert und Maxim Kocergin gingen zwei Turner im Jahnwettkampf an den Start. Maxim, der erstmals einen solch anspruchsvollen Wettkampf bestritt, konnte nach den Geräten Boden und Barren, dem 50 Meter Lauf, Kugelstoßen, Turmspringen und Schwimmen den hervorragenden 5. Platz für sich in Anspruch nehmen. David tat sich mit dem Training zu diesem Wettkampf sehr schwer, erreichte problemlos den hervorragenden 4. Platz und verfehlte das Treppchen nur um wenige Zehntel Punkte. Er qualifizierte sich außerdem für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck.

Vergessen wollen wir nicht, dass Alexander Baumann auch in der EDV zum Einsatz kam und Claudia Kieckeben die Wettkampfleitung beim Wahlwettkampf inne hatte. Den Teilnehmern ein großes Dankeschön, sie haben den Verein und die Stadt Philippsburg würdig vertreten.

pk


Saisonauftakt

Der Ligarundenauftakt in der Bezirksklasse der TG Kraichgau II gegen den TV Ersingen gestaltete sich mühseliger als gedacht. Deutlich geschwächt durch mangelndes Training aufgrund beruflicher und schulischer Anforderungen konnten trotzdem zwei Gerätesiege am Sprung und an den Ringen erturnt werden. Endergebnis: TV Ersingen 196,30 Punkte und TG Kraichgau II 188,75 Punkte.   

Für die TG Kraichgau gingen die Philippsburger Turner Axel Baumann, Adrian Gilliar, Michael Springer, David Abert und Daniel Jäckle an den Start sowie Janick Walther und Lukas Bell (beide TSV Langenbrücken), Andrej Walgutski (TSV Neudorf) und Jan Schick (TV Eppingen). Drei Philippsburger (Baumann-Gilliar-Springer) konnten sich in den Top Ten der Einzelplatzierungen einreihen.

Vorschau:

Samstag, 16. Juni Sporthalle Hettingen, Wettkampfbeginn 11 Uhr

Samstag, 23. Juni Mehrzweckhalle Kronau, Wettkampfbeginn 15 Uhr

Samstag, 30. Juni „Schloss“ Seckenheim, Wettkampfbeginn 11 Uhr

Samstag, 21. Juli Ligafinale in Kehl-Kork

 pk


 

2.Wettkampfwochenende

 

Am 29. April wurde in Oberhausen das zweite Gauliga Wochenende ausgeturnt.
Christine Schukmann, Chiara und Elena Steinel, Leah Ginz und Emily Ibbe starteten in der Gauliga A. Nach fünf schön durchgeturnten Übungen am Boden strahlte Chiara über 12,50 Punkte. Am Sprung konnte Christine trotz Prüfungstress 11,10 Punkte holen und war sogar die Beste an diesem Gerät. Am Barren zeigte Leah, dass trotz kleiner Wehwehchen, eine solide Übung mit entsprechender Punktzahl belohnt wird. Elena erturnte wichtige Punkte an ihrem Lieblingsgerät dem Balken. In der Summe wurde der TV Philippsburg zweiter hinter dem TSV Langenbrücken. Emily landete in der Einzelwertung hinter Chiara (3. Platz) auf dem 5. Platz.

In der Gauliga B starteten Nelly Freding, Lilly Neumann, Lea Penkert, Alissa Wegner und Aurora Coenen ebenfalls am Boden. Hier strahlte Aurora über 12,50 Punkte für ihren Vortrag. Am Sprung zeigte Lea warum dies ihr Lieblingsgerät ist. Die Kampfrichter zogen nur wenige Zehntelpunkte ab und Lea war sichtlich zufrieden mit sich. Alissa zeigte am Barren eine gute solide Übung und wurde mit entsprechenden Punkten belohnt. Lilly und Nelly zeigten wieder einmal, dass Balken ihr Gerät ist und behielten die Nerven. Der TV Philippsburg ertunte 131,85 Punkte und verpasste mit 0,35 Punkte als Vierter nur knapp das Treppchen. Es siegte der TV Gondelsheim 1 vor dem TV Gondelsheim 2 und dritter wurde der TSV Langenbrücken.
Die Kinder waren nicht mit dem Ergebnis zufrieden, sie hatten sich als Tabellenerster mehr erhofft. Nun werden alle Tränen getrocknet, der Kopf aus dem Sand gezogen und weitertrainiert.

Obwohl die zehn Turnerinnen in verschiedenen Mannschaften turnen ist ein sehr starker Zusammenhalt zu spüren. Die Großen kümmern sich um die Kleinen. Es ist kein gegeneinander sondern ein wunderschönes miteinander! Dank an die Kampfrichter Hanna Braun und Claudia Kieckeben sowie an das gesamte Trainerteam.

Kiti


Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag, dem 13. April 2018 wurden alle Mitglieder des Vereins zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Nachdem der 1. Vorsitzende Peter Kieckeben alle Anwesenden herzlich willkommen hieß, zur Tagesordnung keine Einsprüche vorlagen und der Toten gedacht war, begann er mit dem Jahresrückblick. Dabei haben zwei Trainerinnen der RSG ihren Trainerschein erfolgreich bestanden. Die TG Kraichgau konnte sich über den Aufstieg in die Verbandsliga freuen und ein Höhepunkt im Vereinsleben war die Teilnahme am Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin. Eine Auszeichnung vom Badischen Turner-Bund erhielt der Verein für seinen erstellten Kalender zum Vereinsjubiläum. Nach der Sanierung des Sanitärbereiches im TV Heim wurden weitere Reparaturen und Instandhaltungsmaßnahmen im Innen- und Außenbereich durchgeführt. Mit einem zusätzlichen Physio-Therapeuten würde der TV Philippsburg gerne das Reha-Sportangebot ausweiten.

Aus den Berichten der Abteilungen war herauszuhören, dass die sportlichen Erfolge im Stadtanzeiger nachzulesen sind. Des Weiteren kommen alle Sportbereiche im Kinder- und Jugendbereich an ihre Grenzen, da keine zusätzlichen Trainer/Helfer gewonnen werden können, insbesondere in der Leichtathletik und dem Volleyball. Das allseits beliebte Zeltlager der Jugend wird in diesem Jahr in Eberbach stattfinden. Die Gymnastik Abteilung sowie die Jedermänner berichtet von intensiven Übungsstunden.

Nachdem auch der Kassenbericht abgeschlossen war, wurde die Vorstandschaft von den anwesenden Mitgliedern entlastet. Des Weiteren wurden der 2.Vorsitzende Lukas Kohout, Kassenprüferin Ludmilla Neumann und die Beisitzer Claudia Kieckeben, Heike Merk und Anastasia Kempf wiedergewählt, als neue Kassenprüferin kam Gudrun Dahm hinzu.

Da das Flachdach wiederholt undicht war und auf absehbare Zeit eine Erneuerung nötig wird, wurde vom Vorstand der Bau eines Schrägdachs vorgeschlagen. Sollte die Statik des Gebäudes ein zusätzliches Stockwerk zulassen, würde ein solches gleich mit eingeplant und gebaut werden. Nach konstruktiver Diskussion wurde die Ausarbeitung des Projektes an die Vorstandschaft zurück verwiesen. Auch der Antrag zur Einführung von Arbeitsstunden wurde von der Versammlung an die Vorstandschaft zwecks Ausarbeitung zurück verwiesen. Als Ersatz für die Arbeitsstunden wurde eine geringfügige Beitragserhöhung, auch im Hinblick auf die Flachdachsituation, beschlossen.

Folgende Mitglieder wurden geehrt: Armin Keric und Nadine Lirtz für 10-jährige Mitgliedschaft, Dieter Day und Anita Friedrich für 20-jährige Mitgliedschaft sowie Gisela Herr und Michael Lambert für 40-jährige Mitgliedschaft. Darüber hinaus wurde Wolfgang Habedank für 20 Jahre besondere Verdienste geehrt. Die Ehrenmitgliedschaft wurden Elisabeth Belz sowie Gudrun Dahm verliehen.

Trotz einiger engagierter Mitglieder, besteht dennoch weiterhin Bedarf an motivierten Mitgliedern, die in den Abteilungen oder aber auch im Turnrat zur Weiterentwicklung des Vereins beitragen.

Zum Abschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Anwesenden und wünschte einen guten Nachhauseweg.

A.B. / P.K.

Bildbeschreibung v.l.n.r.:
Ehrungen: Gisela Herr (40 J.), Elisabeth Belz (Ehrenmitgliedschaft), Peter Kieckeben (1.Vorsitzender), Gudrun Dahm (Ehrenmitgliedschaft)


Erfolgreicher Start in die Gauliga Saison 2018

Am Samstag, den 21. April startete die Gauliga-Saison des Kraichturngau Bruchsal in Oberhausen.

In der Gauliga A belegte der TV Philippsburg nach durchwachsener Vorbereitung mit Christine Schukmann, Chiara und Elena Steinel, Leah Ginz und Emily Ibbe den erfreulichen dritten Platz. Es siegte der TSV Neudorf vor dem TSV Wiesental. Bester Platz in der Einzelwertung Emily Ibbe (47,10) auf Platz vier.

In der Gauliga B siegte der TV Philippsburg mit Nelly Freding, Lilly Neumann, Lea Penkert, Aurora Coenen sowie Alissa Wegner. Auf den Plätzen folgten der TSV Wiesental und der TSV Neudorf. Schlusslicht in beiden Liegen war der Ausrichter TV Oberhausen. In der Gauliga B gab es sogar einen Doppelerfolg in der Einzelwertung. Es siegte Aurora Coenen (45,15) vor Alissa Wegner (43,95). Die gute Vorbereitung unterstrich Lea Penkert (42,98) mit dem vierten Platz. Vielen Dank an die Kampfrichter Hanna Braun und Claudia Kieckeben.

Vorschau:

Sonntag, 29. April Gauliga A+B in Oberhausen Wettkampf Beginn 15 Uhr.

Ken


TUJU Bezirksentscheid 2018

Am 18. März fand in Untergrombach der Bezirksentscheid der Turnerjugend im Bezirk 2 mit den qualifizierten Mannschaften der Turngaue Pforzheim-Enz, Karlsruhe und Kraichturngau statt. Der TV Philippsburg war gleich mit drei Mannschaften am Start. Alle drei Mannschaften turnten zeitgleich im ersten Durchgang.

In der Altersklasse W10/11 Jahre starteten Aurora Coenen, Viktoria Gette, Sophia Imgrund, Michelle Rupp und Alissa Wegener. Ein guter Start gelang Alissa am Sprung. An ihrem Paradegrät Reck hielt Aurora dem Druck stand und erreichte eine hohe Punktzahl. Am Balken hatten großen Anteil an den Wertungen Viktoria und Sophia. Michelle glänzte hingegen am Boden. Bei der Siegerehrung musst man anerkennen, dass die anderen Vereine die Pflichtübungen doch noch besser vortrugen und so freute man sich doch noch über den fünften Platz (159,40).

Franziska Braun, Sara Eljezi, Laetitia Fofana, Scarlett Ginz und Mayleen Ibbe traten im Pflicht 4-Kampf der Altersklasse W8/9 Jahre an. Von den angetretenen Mannschaften waren sie die Jüngsten. Trotzdem überzeugte Laetitia am Sprung und Franziska am Barren. Den Balken beherrschten Scarlett und Mayleen. Zu einem guten Mannschaftsergebnis am Boden trug Sara bei. Für diese fünf Turnerinnen war es das erste Mal, dass sie in einem so „großen“ Wettkampf standen. Sie zeigten ihr Potential und erreichten mit 146,90 Punkte den sechsten Platz.   

Im Pflicht-6-Kampf der Altersklasse M8/9 Jahre waren für den TV Philippsburg am Start: Valentin Geier, Mats Heiler, Noel Kasanpawiro, Max Wegner und Luca Willwersch. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl turnten sie in der Schulturnhalle Barren, Seitpferd und Ringe und in der Bundschuh Halle die Geräte Boden, Sprung und Reck. Nach einem Wettkampf mit Höhen und Tiefen belegten sie mit 219,85 Punkten den fünften Platz.

Ein Dankeschön an die eingesetzten Kampfrichter Axel Baumann, Hanna Braun und Chiara Steinel sowie an das Trainerteam für ihre geleistete Arbeit.

Ken

Einen großen Dank an Chiara die als Kampfrichter im Einsatzwar und an Sabine Kieckeben die für einen reibungslosen Wettkampf sorgte.

Baby