Erstes Wettkampfwochenende

 

Am 11. Mai versammelten sich nach den Kleinen auch die Großen in der Sporthalle in Oberhausen um ihren Saisonstart in der Gauliga A zu turnen. Aurora Coenen, Nelly Freding, Leah Ginz, Emily Ibbe, Lilly Neumann sowie die Schwestern Chiara und Elena Steinel gingen für den TV Philippsburg an den Start.

 

Los ging der Wettkampf am Stufenbarren. Hier zeigte Leah eine solide Übung und brachte mit 11,50 Punkte der Mannschaft wichtige Punkte. Aurora gelang es mit 12,00 Punkte noch einen Tick besser zu sein und war sichtlich zufrieden mit ihrer Übung. Am Balken zeigte Elena was in ihr steckt und steuerte wichtige 11,00 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Lilly zeigte am Boden was sie kann und verhalf der Mannschaft zu weiteren Punkten. Auch Chiara als „Mutter der Kompanie“ zeigte was sie kann und bewies mit 12,95 Punkte, dass sie die Beste an diesem Gerät ist.

 

Unter Wettkampfbedingung stand Nelly das erste Mal einen Handstandüberschlag.

 

Am Ende strahlten alle Sieben mit 140,00 Punkten über einen guten 4. Platz.

 

In der Einzelwertung erreichte Emily mit 47,00 Punkte den 5. Platz in der Einzelwertung.

 

Jetzt können alle zusammen in Ruhe trainieren und neue Teile lernen, bevor es am 13. Juli in der heimischen Halle beim Gauliga Finale erneut an die Geräte geht.

 

Ken

 


Zweiter Wettkampf

 

Am 11. Mai ging es für die Kleinen Kim Abelhans, Alexandra Burbach, Franziska Braun, Laetitia Fofana, Scarlett Ginz, Sophia Imgrund, Lina Raimann und Michelle Rupp schon zum nächsten Wettkampf nach Oberhausen. Claudia Kieckeben hatte nur zwei Trainingseinheiten, um die Kinder vorzubereiten.

 

Los ging es erneut am Schwebebalken. Die Kinder zeigten nun schon ihre Übungen in gespannterer Ausführung und scheinen mit der Aufregung im Wettkampf besser zurecht zu kommen. Dies sahen auch sofort die anfeuernden Eltern. Danach ging es an den Boden. Hier wurden zum zweiten Mal die Übungen mit Musik gezeigt. Auch hier sah man eine deutliche Verbesserung. Abteilungsleiter Ralf Friedrich machte sich selbst ein Bild davon und war entzückt von den gezeigten Leistungen. Danach folgte der Sprung. Unter den strengen Augen des Kampfgerichts zeigten die Turnerinnen, dass sie viel besser waren wie eine Woche zuvor. Mehr Körperspannung und eine höhere Punktzahl zauberten den Kindern ein Grinsen ins Gesicht. Danach ging es zum Stufenbarren. Hier konnten die Kinder ihre Leistungen hervorragend abrufen. Nachdem der zweite Wettkampf in zwei Stunden beendet war folgte die Siegerehrung. Diesmal gelang es den Turnerinnen über sechs Punkte mehr zu turnen als die Woche zuvor. So strahlten die Kinder über einen guten 6. Platz.

 

Ein Dankeschön an Chiara Steinel, die als Kampfrichter im Einsatz war sowie an Michelle Neumann, die als Helferin in das „neue System“ hineinschnupperte. Nun haben die Trainerin und die Kinder genügend Zeit die Übungen zu verinnerlichen, um beim Finale am 13. Juli in heimischer Halle einen guten Gauliga Abschluss zu zeigen.

 

Ken

 


Die Zwerge sind los...

 

Am 04. Mai versammelten sich die zweite Mannschaft des TV Philippsburg zu ihrem ersten Wettkampf im Kürbereich. Nach Dutzenden von Trainingseinheiten war es nun endlich soweit. Aufgeregt gingen in Wiesental Kim Abelhans, Alexandra Burbach, Franziska Braun, Laetitia Fofana, Scarlett Ginz, Sophia Imgrund, Lina Raimann und Michelle Rupp in der Gauliga B an den Start.

 

Zuerst kam der Schwebebalken. Die Kinder, welche gerade mal so groß sind wie der Balken hoch ist, zeigten alles was ihnen ihre Trainerin Claudia beigebracht hatte. Bei dem nur 10 Zentimeter breiten Turngerät, zeigten sie, dass sich das Training ausgezahlt hat. Es vergas auch keiner vor lauter Aufregung seine Übung.
Danach ging es an den Boden. Hier wurde die Übung mit Musik präsentiert. „Hilfe, ich weiß meine Übung nicht mehr“, solche Aussagen waren vor lauter Nervosität zu hören. Doch alle fünf Übungen gelangen ohne Probleme, keine hatte sich kirre machen lassen. Danach folgte der Sprung. Hier dürfen die Kinder auf einem Mattenberg landen, dies dient zur Vorübung für den goßen Sprungtisch. Unter den Augen des Vorstandes Peter Kieckeben zeigten die Eleven was sie können.

 

Danach ging es zum Stufenbarren. Hier konnten die Kinder zeigen, dass alle genügend Kraft in den Armen haben, um an diesem Gerät zu turnen. Nachdem all das Adrenalin aus dem Körper verschwunden war und das Herz wieder normal klopfte begann die Siegerehrung. Hier belegte der TV Philippsburg den 7. Platz mit 129,00 Punkte.

 

Ein großen Lob an alle Kinder die es geschafft haben den TV Philippsburg mit ihrem noch jungen Können und noch etwas verstecktem Selbstbewusstsein nach außen hin zu repräsentieren.

 

 

 

Ken

 



Putzete 2019 – Auch wir waren dabei

 

Viele fleißige Helfer des TVP aus der Gruppe von M. Heil unf D. Leleu trafen sich zur diesjährigen Putzete. Vor Ort stießen noch weitere Helfer dazu, die gerne diese Aktion unterstützen wollen. Insgesamt waren wir 15 Personen zwischen 8 und knapp 80 Jahren. Fleißig sammelten wir wieder bei der Kleingartenanlage und Richtung Truppenübungsplatz. Wie jedes Jahr kam so einiges an Müll zusammen: Autoreifen, Camping-Toilette, Schubkarren, Sonnenschirm und unzählige Flaschen. Mit viel Engagement halfen die Kids ind die Erwachsene unsere Stadt ein wenig zu säubern. Danke an alle. Weiter so im nächste Jahr.


Kleine Kinder – große Überraschung

 

Am Samstag, den 23. März 2019 ging für die Turnerinnen des TV Philippsburg, welche im Pflichtprogramm des DTB starten, die Wettkampfsaison los.

 

Laura Olenberger, Lada Rusanov, Jana Frank, Lara Martens und Mila Brechlin mussten nicht viel einturnen, da alle Turnerinnen gut vorbereitet waren. Los ging es bei den Turnerjugend Bestenkämpfe am Sprung. Mit 37,80 Punkte zeigten die fünf Musketiere, dass sich das harte Training ausgezahlt hat. Lara und Mila konnten mit 12,40 Punkte zeigen, was in ihnen steckt. Danach ging es weiter zum Reck. Hier gelang Jana zum ersten Mal ein wichtiges Element und sie wurde mit 12,20 Punkte belohnt. Gut gelaunt ging es weiter auf den 1,20 Meter hohen Schwebebalken der schließlich nur 10 Zentimenter breit ist. Hier zeigte Laura, dass sie eine zuverlässige Teamturnerin ist und steuerte wichtige Punkte bei. Am Boden zeigten alle Fünf, dass unter der Aufsicht von Michelle Neumann und Claudia Kieckeben Wettkampf turnen einen rießigen Spaß macht.

 

Nun hieß es warten bis alle Daten im PC eingetragen und ausgewertet waren. Bei der Siegerehrung wurden die Turnerinnen des TV Philippsburg überraschend mit 147,80 Punkte Vize-Meister hinter dem TSV Langenbrücken (148,20). Ein weiteres i-Tüpfelchen war, dass sich unsere Turnerin Lada Rusanova mit ihren erreichten 51,20 Punkte an die Spitze der gleichaltrigen Turnerinnen setzen konnte.

 

Die Trainerinnen waren mehr wie stolz und sichtlich zufrieden mit ihrer geleisteten Arbeit.

 

Ein Herzlichen Dankeschön an Sabine Kieckeben, welche den ganzen Tag als Wettkampfleitung tätig war sowie unsere Kampfrichterin Christine Schukmann.

 

Ken